T2 - VKU mit eingeklemmter Person

T2
Technischer Einsatz
Zugriffe 578
Einsatzort Details

Eisenzicken - Güterweg Ri. St.Martin/Wart
Datum 02.10.2023
Einsatzbeginn: 09:28 Uhr
Einsatzende 11:20 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 52 Min.
Alarmierungsart LSZ - Stiller Alarm
eingesetzte Kräfte

Stadtfeuerwehr Oberwart
Fahrzeugaufgebot   KRF-S  SRF  KAT-LKW  ELF
Technischer Einsatz

Einsatzbericht

Am Montag, dem 2. Oktober 2023 gegen 09:30 Uhr wurde die Stadtfeuerwehr Oberwart zu einem T2-technischen Einsatz auf den Güterweg, zwischen St. Martin in der Wart und Eisenzicken alarmiert. Ein PKW ist von der Straße abgekommen, überschlug sich und ist auf dem Dach zum Liegen gekommen. Die Lenkerin wurde dabei im Auto eingeklemmt und unbestimmten Grades verletzt.

Sofort rückte die Stadtfeuerwehr mit einem Einsatzleitfahrzeug (ELF), einem schweren Rüstfahrzeug (SRF), einem kleinen Rüstfahrzeug (KRF-S) und dem KAT-LKW zur Menschenrettung aus.
Die Feuerwehr Eisenzicken baute den Brandschutz auf, sicherte die Unfallstelle ab und leistete Erste-Hilfe. Mit hydraulischen Rettungsgeräten konnte die Fahrerin dann schnell aus dem stark deformierten PKW befreit werden und wurde an das Rote Kreuz übergeben. Sie wurde ins Krankenhaus nach Oberwart gebracht.

Anschließend wurde das Auto geborgen und mit dem KAT-LKW an einem geeigneten Platz gebracht und sicher abgestellt. Dann wurde noch die Autobatterie abgeklemmt.
Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz beendet, die Feuerwehr konnte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wurde wieder hergestellt.

Wir bedanken uns bei der FF-Eisenzicken, beim Roten Kreuz, der Polizei und der Landessicherheitszentrale Burgenland für die gute Zusammenarbeit.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.